fotolia_47708003.jpg
fotolia_52816379.jpg
fotolia_37512323.jpg
fotolia_42101324.jpg

Wadenstecher (Stomoxys calcitrans)

Der Wadenstecher, Wadenbeißer bzw. die Gemeine Stechfliege, Brennfliege oder Stallfliege (Stomoxys calcitrans) ist eine Fliege aus der Familie der Echten Fliegen (Muscidae). Sie sieht der Stubenfliege recht ähnlich und ist weltweit verbreitet.

Die Fliegen werden 6 bis 7 mm lang. Im Gegensatz zur Stubenfliege besitzen sie einen nach vorne gerichteten, zugespitzten Stechrüssel, der deutlich über den Kopf hinausragt. Sie sind hämatophag, saugen also Blut.

Sie sind tagaktiv und fliegen von Juni bis Oktober, vermehrt jedoch im Spätsommer und Herbst und die wärme liebenden Stechfliegen halten sich dann sehr gerne in Schuppen, Ställen und Wohnräumen auf.

Im Gegensatz zu den Bremsen (Tabaniden) oder den meisten Mücken stechen bei der Gemeinen Stechfliege beide Geschlechter und saugen Blut bei Menschen und Haustieren. Der Saugvorgang dauert in der Regel etwa 8 bis 9 Minuten.

Copyright © 2019 Pegasus Schädlings- und Ungezieferbekämpfung in München. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.